It’s on: Last Minute Tipps zu Black Friday

23. November 2017
 

 

Es ist Black Friday Week! Während wir gespannt auf die Shopping Trends an Black Friday und Cyber Monday für dieses Jahr warten, würden wir euch gerne ein Update zu unserer Faustregel zum Datenausschluss nach Werbeaktionen, zusammen mit unseren besten Last Minute Tipps mit auf den Weg geben. Black Friday hat sich mit Cyber Monday zu einer ganzen umsatzstarken Woche entwickelt. Inwiefern ist die Faustregel noch anzusetzen?

 

Black Friday Thumbnail

 

Als Nutzer von Adference, der bestimmt einen ruhigen Augenbilck genutzt hat um unsere FAQs zu lesen, bist du wahrscheinlich schon einmal auf unsere Empfehlung gestoßen, die Daten für Tage mit besonders hohem Sales Volumen aus der Historie auszuschließen. Diese Regel gilt vor allem für einzelne, verkaufsstarke Tage an denen Sonderangebote und besonders günstige Deals angeboten werden. Es gibt für diese Tage einfach keine Anzeichen, die das Adference Bid Management erkennen könnte, um die plötzlichen Aktionen vorherzusehen. Um diese Tage bestmöglich zu nutzen und in so vielen Suchanfragen wie möglich zu erscheinen, empfehlen wir die Zieleinstellungen zu lockern.

Tipp 1: Wenn du einen plötzlichen Anstieg an Verkäufen und der Conversion Rate erwartest, lockere deine Ziele für diesen Zeitraum.

Wenn die Verkaufszahlen jedoch schrittweise, über Wochen hinweg in die Höhe klettern, bspw. an Weihnachten, Ostern, in den Sommerferien etc., ist unsere Empfehlung, die Optimierungsziele nicht anzupassen. Das Adference Bid Management erkennt den Trend und reagiert automatisch auf die neue CVR (Conversion Rate).

Tipp 2: Bei einer kontinuierlichen Steigerung deiner Performance erkennt Adference den Trend und passt die Gebote entsprechend an. Ein manueller Eingriff ist nicht nötig.

Theoretisch sind sowohl Black Friday und Cyber Monday klassische Beispiele für Tage, an denen die Verkaufszahlen plötzlich ausschlagen. Jedoch teilen immer mehr Werbetreibende ihre Black Friday und Cyber Monday Deals immer früher. Black Friday Shopper nutzen die Gelegenheit, in den Wochen und Tagen vor der Aktion mit der Produktrecherche und Preisvergleichen zu beginnen. Das Interesse steigt im November an und hat seinen Höhepunkt schließlich an Black Friday und Cyber Monday.

 

Cyber Monday Aktion

Da interessierte Kunden nach Black Friday und Cyber Monday Deals im Zusammenhang mit spezifischen Produkten und Marken suchen, können Werbetreibende eine höhere CTR (Click Through Rate) und eine höhere CVR Tage vor der eigentlichen Aktion erwarten. Das gibt dem Adference Bid Management die Möglichkeit, die gesteigerte CVR zu erkennen und mit höheren Geboten entsprechend der jüngsten Performancedaten zu reagieren.

 

Unsere Tipps für die besten Ergebnisse mit Adference – von Black Friday bis Cyber Monday:

  • Lockere deine Ziele, idealerweise bereits zu Beginn der Sales Week. Dieser Trick ist besonders effektiv, wenn eine höhere CTR während der Recherche Phase deiner Käufer vor Black Friday und Cyber Monday zu einer niedrigeren CVR geführt hat. Er löst eine Gebotserhöhung im Adference Bid Management aus.
  • Wichtig: Genug Budget für den ganzen Tag sicherstellen und ein Auge darauf behalten. Gib dem Bid Management die Möglichkeit, deine Anzeigen so oft wie möglich zu zeigen, solange sich das Verhältnis aus Kosten und Umsatz im Ziel befindet.

Nach Cyber Monday:

  • Nach dem Cyber Monday nicht vergessen, die Ziele wieder zu straffen.
  • Daten ausschließen: Wenn du in den Tagen nach Cyber Monday doch einen ungewollten Effekt auf deine Gebote beobachtest, genügt eine kurze Nachricht an uns – wir schließen die Daten nachträglich für dich aus.

Solltest du weitere Fragen zum kommenden Wochenende haben, wende dich gerne an deinen Account Manager!

 

Oft fließt nur wenig Information aus den Langzeitdaten in die Gebote ein. Wenn du mehr darüber wissen willst, wie Adference auf saisonale Effekte reagiert, lohnt sich ein Blick in unseren Post über Weihnachten in Google AdWords: So reagiert das Adference Bid Management auf starke Saisonalität.

Testen