von Burkhardt Funk (2014), in O. Busch (Hrsg.), Realtime Advertising: Digitales Marketing in Echtzeit: Strategien, Konzepte und Perspektiven. (S. 41-51). Wiesbaden: Springer Gabler.

Zusammenfassung:

Realtime Advertising (RTA) bietet die Möglichkeit auf Ebene einzelner Nutzer (Grundsätzlich ist im Folgenden immer die weibliche und männliche Form gemeint.) zu entscheiden, ob und zu welchem Preis eine werbliche Anzeige ausgeliefert werden soll. Einhergeht dies mit einer Vielzahl von Daten, die genutzt werden können, um diese Entscheidung zu treffen. Mit der Realtime-Advertising-Budgetallokation im Mediamix und der Aussteuerung auf Nutzerebene zeigt der vorliegende Beitrag die zwei grundsätzlichen Entscheidungsbereiche auf. Es werden die Herausforderungen und daraus abgeleiteten Anforderungen an geeignete Modelle und Verfahren zur Entscheidungsunterstützung skizziert. Gängige Heuristiken und die aktuelle Entwicklung im Bereich der statistischen Modellbildung werden aufgezeigt.

Kompletten Artikel lesen